Heiko Laabs

Heiko Laabs

So finden Sie zu uns.

Planen Sie Ihre Anreise zu uns.

Bitte tragen Sie Ihre Adresse ein.

Transportmittel

bbo-office | Heiko Laabs

Heiko Laabs

Selbständiger Buchhalter *

Wittenberger Straße 11
49328 Melle

Bürozeiten

Montag bis Freitag / 08.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Nach Vereinbarung

News aus Steuern & Recht

Kassenbelege sind Ausgangsrechnungen, die beim Unternehmer als Rechnungsdoppel 10 Jahre aufbewahrt werden müssen.  Das BMF hat sich in einem Schreiben dazu geäußert und den Umsatzsteueranwendungserlass geändert. Bei elektronischen oder computergestützten Kassensystemen oder Registrierkassen genügt es, wenn das Doppel der Ausgangsrechnung (Kassenbeleg) aus den unveränderbaren digitalen Aufzeichnungen reproduziert werden kann. Die übrigen Anforderungen der GoBD müssen erfüllt sein. Die umsatzsteuerliche Regelung hat keine Geltung für Aufbewahrungspflichten nach anderen Gesetzen.

Das Bundesministerium der Finanzen hat mitgeteilt, dass die Möglichkeit zur vereinfachten Stundung verlängert wurde. Eine zinslose Stundung von Steuerforderungen ist noch bis 31.03.2022. Betroffene müssen den Antrag auf Stundung bis spätestens 31.01.2022 stellen. Die Stundung gibt es für Steuerbeträge, die bis zum 31.01.2022 zu zahlen sind. Daran anschließend kann noch eine Stundung bis 30.06.2022 mit Ratenzahlungen gewährt werden. Die Stundungsanträge für die Gewerbesteuer müssen bei der zuständigen Gemeinde gestellt werden.

Zusätzlich zur Umsatzsteuervoranmeldung müssen Unternehmer eine Zusammenfassende Meldung (= ZM) für innergemeinschaftliche Lieferungen und für in anderen Mitgliedsstaaten steuerpflichtigen sonstigen Leistungen abgeben. Der Meldezeitraum ist dabei unabhängig davon, ob eine monatliche oder vierteljährliche Umsatzsteuervoranmeldung oder eine Jahreserklärung abgegeben werden muss. Bei innergemeinschaftlichen Lieferungen bis 50.000 Euro im laufenden Quartal und jeweils in den vier vorangegangenen Quartalen muss die ZM nur vierteljährlich abgegeben werden. Ist die Grenze überschritten, ist eine monatliche Abgabe verpflichtend. Bei sonstigen Leistungen muss die ZM vierteljährlich abgegeben werden.
Die Abgabefrist ist der 25. des Folgemonats. Eine Dauerfristverlängerung wie bei der Umsatzsteuervoranmeldung ist nicht möglich. Daher ist es auch völlig unerheblich, ob für die Voranmeldungen eine solche vorliegt oder nicht.

* buchen lfd. Geschäftsvorfälle

Meine Dienstleistungen

  • lfd. Lohnabrechnungen
  • Finanzbuchhaltung*
  • Betriebswirtschaftliche Beratung
  • Existenzgründungberatung

Meine Leistungsschwerpunkte

Einzelhandel

Einzelhandel

Allgem. kaufm. Dienstleitung

Allgem. kaufm. Dienstleitung

Handwerk

Handwerk

Freie Berufe

Freie Berufe

Kontakt