Heiko Laabs

Heiko Laabs

So finden Sie zu uns.

Planen Sie Ihre Anreise zu uns.

Bitte tragen Sie Ihre Adresse ein.

Transportmittel

bbo-office | Heiko Laabs

Heiko Laabs

Selbständiger Buchhalter *

Wittenberger Straße 11
49328 Melle

Bürozeiten

Montag bis Freitag / 08.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Nach Vereinbarung

News aus Steuern & Recht

Das BMF hat seine Aussagen zur steuerlichen Anerkennung von Bewirtungskosten aktualisiert. Neu sind insbesondere Aussagen rund um die Anerkennung von Bewirtungsrechnungen, die dem zwischenzeitlich eingetretenen technischen Wandel bei den Kassensystemen geschuldet sind. Werden Personen aus geschäftlichem Anlass bewirtet, sind die dabei anfallenden (angemessenen) Kosten nur zu 70 Prozent steuerlich abziehbar; die übrigen 30 Prozent sind vom Betriebsausgabenabzug ausgeschlossen. Mit Schreiben vom 30.6.2021 hat sich das Bundesministerium der Finanzen (BMF) nun ausführlich zur Abzugsbeschränkung für Bewirtungskosten geäußert (abrufbar auf der Homepage des BMF). Demnach dient in der Regel ein formloses Dokument als Nachweis, das Ort, Tag, Teilnehmer und Anlass der Bewirtung, sowie die Höhe der Aufwendungen aufführt, um den Abzug als angemessene Betriebsausgaben anerkennen zu lassen. Der Nachweis ist vom Steuerpflichtigen zu unterschreiben. Findet die Bewirtung in einem Bewirtungsbetrieb (z.B. Gaststätte) statt, ist für die steuerliche Anerkennung die Rechnung über die Bewirtung vorzulegen.

Das Bundesministerium der Finanzen hat den neuen Flyer „Zoll und Post – Internethandel“ (Post- und Kuriersendungen aus dem Ausland) veröffentlicht.
Zum 01.07.2021 traten die Änderungen im Zusammenhang mit der zweiten Stufe des Mehrwertsteuer-Digitalpakets in Kraft. Dadurch verändern sich insbesondere die umsatzsteuerlichen Rahmenbedingungen für den Online-Handel.
Der Flyer soll Verbraucherinnen und Verbraucher einen Überblick über die neuen Regelungen für Sendungen aus Nicht-EU-Ländern ab dem 01.07.2021 geben.
Den Flyer zum privaten Gebrauch finden Sie auf der Homepage des BMF.

Die Finanzverwaltung hat einen Katastrophenerlass bekannt gegeben, der über 20 steuerliche Unterstützungsmaßnahmen für Flutopfer gewährt. Die Flutkatastrophe in NRW im Juli 2021 hat bereits viele Todesopfer und enorme wirtschaftliche Schäden verursacht. Die Finanzverwaltung hat einen Katastrophenerlass veröffentlicht, um durch Sonderabschreibungsmöglichkeiten für den Wiederaufbau Wirtschaft und Privatpersonen zu unterstützen. Neben den Sonderabschreibungsmöglichkeiten gewährt das Finanzministerium NRW beispielsweise zu Folgendem erleichternde Maßnahmen:
Stundungs- und Vollstreckungsmaßnahmen sowie Anpassung der Vorauszahlungen
Nachweis steuerbegünstigter Zuwendungen
Verlust von Buchführungsunterlagen

* buchen lfd. Geschäftsvorfälle

Meine Dienstleistungen

  • lfd. Lohnabrechnungen
  • Finanzbuchhaltung*
  • Betriebswirtschaftliche Beratung
  • Existenzgründungberatung

Meine Leistungsschwerpunkte

Einzelhandel

Einzelhandel

Allgem. kaufm. Dienstleitung

Allgem. kaufm. Dienstleitung

Handwerk

Handwerk

Freie Berufe

Freie Berufe

Kontakt